Suppenfasten

Suppenfasten – eine sanfte Form des Fastens – individuell begleitet

Genießen Sie die Tage mit den Dingen die Ihnen Freude machen – vielleicht haben Sie Lust ein schönes Buch zu lesen, ein Gedicht zu schreiben, zu malen, zu töpfern, zu tanzen, einen freudvollen
Film anzuschauen oder einfach „die Seele baumeln zu lassen“

Desöfteren bekomme ich jetzt zu hören: „Diesen Frühling will ich es angehen und unbedingt eine Fastenzeit einlegen“

In meiner Praxis begleite ich vor allem in den Monaten März bis Mai KlientInnen beim Suppenfasten.
Insgesamt dauert dieses Fasten 8-10 Tage.
In dieser Woche sollten Sie eine Alltags-Pause einlegen – nach Möglichkeit sogar
Urlaub einplanen.

Sie brauchen viel Zeit für sich selbst !

Am Anfang findet ein ausführliches Gespräch bei mir in der Praxis statt.
Dabei erhalten Sie die schmackhaften Rezepte und Einkaufslisten für Ihre Gemüse-, Obst- und Getreidesuppen,
sowie Informationen und Anregungen für die individuelle naturheilkundliche Begleitung
dazu gehört:

eine individuelle Teemischung – erstellt mit Hilfe der Augendiagnose,
Hinweise für die Darmpflege, Körperübungen, Wasser-Therapie-Vorschläge,
eine individuelle Unterstützung Ihrer Ausleitungs-Organe

In dieser Zeit begleite ich Sie mit stoffwechselanregenden Fußreflexzonenmassagen und entschlackenden Schröpfkopf- und Wohlfühlmassagen.

Auf Wunsch verständigen wir uns täglich am Telefon oder in meiner Praxis.